Mütterverein und Pfarrgemeinderat spendeten an McDonald’s Kinderhilfe-Stiftung

Reicheneibach. Jeweils 350 Euro spendeten der Frauen- und Mütterverein aus dem Erlös des Fastenessens sowie der Pfarrgemeinderat aus dem Erlös vom Erntedankfrühstück an die McDonald’s Kinderhilfe-Stiftung, einer Einrichtung, die Familien ein Zuhause auf Zeit bietet, während ihre schwer kranken Kinder in der nahe gelegenen Kinderklinik in München stationär behandelt werden. Wie hilfreich die Einrichtung ist, erklärte der selbst betroffene Reinhard Lehner aus Oberdietfurt. Sein 2013 geborener Sohn Maximilian sei mit mehreren schweren Herzfehlern geboren worden. Sofort sei er nach München ins Klinikum Großhadern gebracht worden. Durch die Einrichtung der McDonald’s Kinderhilfe-Stiftung sei es ihm und seiner Frau möglich gewesen, immer in der Nähe ihres Kindes zu sein. „Direkt neben den Kliniken hat diese Stiftung ihre Häuser errichtet. Es sind wunderbare Einrichtungen, die das Leben der Familien in einer so schweren Zeit enorm erleichtern“, so Lehner, der nun die Spende entgegennahm und persönlich zur Kinderhilfe-Stiftung nach München bringen wird.

Die Spendenübergabe: (von links) Müttervereinsvorsitzende Edith Peterhans, Reinhard Lehner und Pfarrgemeinderatssprecher Josef Peterhans.
Text und Bild : Rudi Bichlmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.